09171 8 95 55 88

Mo-Fr 8:00 - 9:00

Mo-Fr 12:00 - 13:30

Unsere Absolventinnen und Absolventen 2021

Positiver Ausgang eines schwierigen Schuljahrs

„An der Monte lernen wir ja, selbstständig zu arbeiten. Aber in dieser Form war es doch hart“, resümieren Annalina und Alina, Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe, nach einem besonders herausfordernden Schuljahr. Über die Plattformen „Teams“ und „OneNote“ hatten sich die Jugendlichen mit ihren Lehrkräften getroffen, Prüfungsaufgaben bearbeitet und versucht, sich in Kleingruppen gegenseitig zu helfen, wie es die Montessori-Pädagogik vorsieht. „Es ist nur etwas ganz anderes, ob man im Klassenzimmer zusammen an Aufgaben knobelt oder online. Man schafft einfach weniger“, meint 10. Klässler Stefan. Zwar durften die Jugendlichen wegen ihrer Prüfungen schon im März zurück zur Schule, dort aber mussten sie weiterhin Abstand halten, Maske tragen und auf alles verzichten, was sonst das Abschlussjahr besonders schön macht.
Umso erfreulicher sind die Ergebnisse ihrer Abschlussprüfungen ausgefallen. Die fünf Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe haben ihren mittleren Schulabschluss erfolgreich bestanden und wechseln nun in die 11. Klasse der Fachoberschule in Weißenburg und Schwabach und der Montessori-Oberschule in Nürnberg. Von den 16 Schülerinnnen und Schülern der 9. Jahrgangsstufe haben nur zwei den qualifizierenden Mittelschulabschluss nicht bestanden, beginnen aber eine Berufsausbildung. Die anderen Schülerinnen und Schüler haben mit guten Ergebnissen bestanden, einer von ihnen sogar mit der Note 1,0 und damit dem besten „Quali“ von 2000 Prüflingen im Landkreis Roth. Sie wechseln in die 10.Jahrgangsstufe der Montessori-Schule, gehen an die Schwabacher Wirtschaftsschule oder in die Berufsausbildung.
Schulleiterin Margit Schüller zieht daher eine positive Bilanz: „Die Kolleginnen und Kollegen in unserem Team haben sich schon im letzten Schuljahr ins virtuelle Lernen eingearbeitet und so konnten alle Fächer angeboten werden. Da wurde online gekocht, Sport gemacht oder musiziert. Und wenn es krankheitsbedingte Ausfälle gab, haben unsere Schülerinnen und Schüler sehr selbstständig Lücken z.B. in Geschichte geschlossen. Alle haben Großartiges geleistet!“
Ähnliches berichtet Philipp Lennert, pädagogische Fachkraft in der 7. und 8. Jahrgangsstufe, die fast ein halbes Jahr von zu Hause lernen mussten. Ihm war es wichtig, auch online am Konzept des fächerübergreifenden Unterrichts festzuhalten. „Wir haben z.B. Texte über die Marslandung analysiert und so parallel Deutsch und naturwissenschaftliche Themen bearbeitet. Das hat anfangs gut geklappt, aber auf Dauer kann man die Jugendlichen persönlich viel besser mitnehmen und begeistern. Ich war deshalb immer im Austausch mit den Eltern, wenn manche Schülerinnen und Schüler abgetaucht sind.“ Für seine Schüler Jonas und Jan z.B. war die Ablenkung zu Hause einfach zu groß: „Das Handy ist immer verlockend. In der Schule kann man sich einfach besser konzentrieren.“ Das sehen auch die Mitschülerinnen Annelie und Marie so, für die irgendwann einfach die Luft raus war. „Wir haben gemerkt, wie schön es eigentlich in der Schule ist. Aber unsere Lehrkräfte haben sich viel Zeit genommen, waren auch abends erreichbar und haben uns Fotos geschickt oder auch mal etwas Lustiges gemacht. Das hat gut getan!“
Absolvent Tobias, der die mittlere Reife in der Tasche hat, bewertet seine Schulzeit abschließend positiv: „Auch wenn es im letzten Jahr sehr schwierig war und ich es mit viel Unterstützung geschafft habe: Ich konnte immer in meinem Tempo arbeiten. Und ich bin es gewohnt, mein Zeug selbst zu organisieren und nicht immer die Lehrkraft zu fragen. Für mich war das genau richtig.“
Am vergangenen Freitag erhielten die Jugendlichen ihre Abschluss-Zeugnisse; Corona-bedingt in kleinem Rahmen. Das Team der Montessori-Schule zeigte sich dabei sehr stolz auf die Absolventinnen und Absolventen: „Glaubt an euch und lasst euch von anderen keine Grenzen setzen! Ihr habt euer Leben in der Hand”, ermutigte die Schulleiterin.
Wer das vielfältige Team der Montessori-Schule gern unterstützen will, findet aktuelle Stellenausschreibungen auf unserer Homepage. Wir freuen uns über Zuwachs!